Kinderzahnarzt Baden

Kinderzahnarzt in Baden

Ihr Kinderzahnarzt in Baden

Die Angst vor dem Zahnarzt wird vielen Kindern leider bereits von den Eltern in die Wiege gelegt. Unser Team rund um Kinderzahnärztin Samira Ghiasi (eidg.dipl. Zahnärztin) legt besonderen Wert darauf, den Besuch beim Zahnarzt kindgerecht zu gestalten. Mit den richtigen Tipps ist es auch für Eltern ein Leichtes ihren Kindern zu vermitteln, dass der Zahnarztbesuch etwas Alltägliches ist, dem sie ganz entspannt entgegenblicken können. Ihr Kinderzahnarzt Baden ist besonders auf die kleinen Patienten ausgerichtet und kann ihnen die Angst nehmen – oder im besten Falle dafür sorgen, dass Angst vor dem Zahnarzt gar nicht erst entsteht.

Vier gute Gründe uns zu Besuchen

  • Examinierte Kinderzahnärztin
  • Einfühlsames Team
  • Spannende Geschichten und Decken-TV
  • Kindgerechtes Wartezimmer

Wo liegen die Unterschiede: Zahnarzt für Erwachsene oder Kinderzahnarzt

Grundsätzlich kann jeder Zahnarzt auch Kinder behandeln. Dennoch hat es viele Vorteile, einen Spezialisten für Kinderzahnheilkunde aufzusuchen. Unsere examiniert Kinderzahnärztin Samira Ghiasi begegnet Kindern auf Augenhöhe. Freuen Sie sich bei Ihrem Kinderzahnarzt Baden auf fantasievolle Geschichten, die den kleinen Patienten die Angst nehmen und den Besuch so angenehm wie möglich gestalten.

 

Selbstverständlich dürfen die kleinen Patienten Instrumente und Geräte in Augenschein nehmen und anfassen: Die Dusche (Wasserdüse), den kleinen Bagger (unser Bohrer), das Laserschwert (die blaue Aushärtelampe) und vieles mehr… Nach Absprache mit den Eltern dürfen die Kinder Ihren Lieblingsfilm am Decken-TV sehen.

Ein Zahnarzt darf sich nur dann als Kinderzahnarzt bezeichnen, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • der Zahnarzt kann spezielle Kenntnisse im Bereich der Kinderzahnheilkunde nachweisen
  • der Zahnarzt geht intensiv auf die kindliche Psyche ein
  • die Warte- und Behandlungsräume sind kindgerecht eingerichtet

Bedenken Sie ausserdem, dass Kinderzähne sich in ihrer Beschaffenheit von Erwachsenenzähnen unterscheiden. Insbesondere Milchzähne sind anders aufgebaut, haben einen dünneren Schmelz und sind daher anfälliger für Karies. Mindestens einmal im Jahr sollten Sie daher zur Kontrolle der Milchzähne Ihren Kinderzahnarzt in Baden aufsuchen.

Der erste Besuch beim Kinderzahnarzt in Baden: Tipps & Tricks

Grundsätzlich gilt: Gehen Sie mit Ihrem Kind auch dann regelmässig zum Zahnarzt, wenn keine Behandlung ansteht – zum Beispiel dann, wenn der erste Milchzahn durchbricht. So erhält Ihr Kind die Möglichkeit den Zahnarzt und die Atmosphäre in der Praxis kennenzulernen und den Zahnarztbesuch positiv zu erfahren.

 

Über den anstehenden Termin beim Kinderzahnarzt Baden sollten Sie nur ganz beiläufig sprechen, denn dann geht auch Ihr Kind unbefangen mit der Situation um. Viele Eltern versprechen Ihren Kindern Belohnungen – davon raten wir ab, denn so signalisieren Sie Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter, dass ein unangenehmes Ereignis bevorsteht, das sie „durchstehen“ müssen.

 

Während des Besuches in unserer Zahnarztpraxis freuen wir uns, wenn Sie uns die Möglichkeit geben, ein Vertrauensverhältnis zu Ihrem Kind aufzubauen. Dies gelingt am besten, indem Sie selbst entspannt bleiben und im Behandlungszimmer dem Kinderzahnarzt die Regie überlassen.

Prophylaxe für die Kleinsten: Darauf sollten Eltern achten

Eine gute Zahnprophylaxe beginnt bereits im Kleinkindalter. Die Krankenkassen sehen bereits ab dem sechsten Lebensmonat Untersuchungen zur Abklärung von Auffälligkeiten an Zähnen und an der Schleimhaut vor. Wir empfehlen Ihnen, dass Ihr Kind spätestens im Alter von zwei Jahren erstmalig einen Kinderzahnarzt besucht.

 

Auch zu Hause können Sie viel tun, um Ihrem Kind frühzeitig ein Gefühl für saubere, gesunde Zähne zu vermitteln – und anderem, indem sie ihm mit gutem Beispiel vorangehen. Sobald der erste Milchzahn sichtbar ist, sollten Sie ein- bis zweimal täglich zur Zahnbürste greifen. Spätestens ab dem sechsten Lebensjahr sind die meisten Kinder in der Lage, sich selbstständig die Zähne zu putzen. Ab diesem Zeitpunkt übernehmen die Krankenkassen auch die Kosten für die sogenannte Individualprophylaxe – inklusive Putzinstruktion, Fluoridierung und – falls erforderlich – Politur und Versiegelung.

Ihr Kinderzahnarzt in Baden: Das Praxisteam freut sich auf Sie!

Sie möchten Ihrem Kind von Beginn an einen angstfreien Umgang mit dem Thema Zahnarzt ermöglichen? Oder leidet Ihr Kind bereits unter Zahnarztangst und Sie sind unsicher, wie Sie ihm diese Angst nehmen können? Beim Kinderzahnarzt  Baden sind wir auf die besonderen Bedürfnisse von Kindern ausgerichtet. Wir nehmen uns viel Zeit für Ihr Kind, begegnen ihm mit Geduld und Verständnis und tragen so dazu bei, dass auch zukünftige Termine und Behandlungen entspannt verlaufen. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin in unserer Zahnarztpraxis in Baden!

Das Team

Steht Ihnen bei Wünschen und Fragen persönlich zur Verfügung

Samira Ghiasi

eidg. dipl. Zahnärztin (Kinder)

Auch die Kleinsten sind bei uns bestens aufgehoben. Wir nehmen die Ängste aller Patienten ernst und untersuchen Patienten in jedem Lebensjahr

Bewertungen

Meinungen unserer Patienten

„Ich habe lange nach einem Zahnarzt gesucht, der auch auf sehr ängstliche/panische Patienten behandelt mit geeigneten Mitteln. Der Start war sehr schwierig für mich. Dank Herr Kasami und seinem fleissigen Team, konnten ich meine Ängste etwas in den griff bekommen. Nun ist der Gang zu Zahnarzt keine so grosse Qual mehr und ich konnte vertrauen Aufbauen…
Miriam Stoller
„Dr.Kasami wurde mir von einer Kollegin empfohlen, da sie meinen langen Leidensweg mit meinen Zähnen kennt. (Ich habe eine ziemliche Angst vor dem Zahnarzt!) Das Personal ist äusserst zuvorkommend und nett (mit Kaffee & Wasser bedient :)) Dr. Kasami ist sehr behutsam vorgegangen, hat alles erklärt. Wurzelbehandlige und Kronen mussten gemacht werden…
Ursula Maier

Häufige Fragen

In welchem Alter sollte mein Kind das erste Mal den Kinderzahnarzt in Baden besuchen?

Der erste Besuch in unserer Kinderzahnarztpraxis erfolgt am besten zwischen dem sechsten und achten Lebensmonat – also dann, wenn die ersten Milchzähne durchgebrochen sind. Zwischen den 16. und 18. Lebensmonat, nach Durchbruch der Milchbackenzähne, findet der zweite Kontrolltermin statt. Etwa im 30. Lebensmonat ist das Milchgebiss vollständig ausgebildet und es wird Zeit für den dritten Kontrolltermin.

 

Was kann ich tun, wenn mein Kind Angst vor dem Besuch beim Zahnarzt hat?

Sprechen Sie in Gegenwart Ihres Kindes nicht von negativen Erfahrungen beim Zahnarzt und vermeiden Sie Formulierungen wie „Das ist doch nicht schlimm!“. Während des ersten Termins bei Ihrem Kinderzahnarzt in Baden erhält das Kind die Möglichkeit unser Team kennenzulernen und Vertrauen aufzubauen. Dank unserer speziellen Ausbildung können wir die Ursachen für die Ängste Ihres Kindes erkennen und Ihnen individuelle Tipps an die Hand geben.

 

Wie können Eltern ihr Kind auf den Besuch beim Kinderzahnarzt vorbereiten?

Grundsätzlich ist es ratsam, Ihr Kind so wenig wie möglich auf den ersten Termin beim Kinderzahnarzt in Baden vorzubereiten. Behandeln Sie das Thema eher beiläufig und versprechen Sie keine Belohnungen, denn so signalisieren Sie Ihrem Kind, dass ihm etwas Unangenehmes bevorsteht. Fragt Ihr Kind nach, antworten Sie beispielsweise mit „Wir gehen zum Kinderzahnarzt, damit er deine Zähne zählen kann!“.

 

Ab welchem Alter muss ich meinem Kind die Zähne putzen?

Beginnen Sie mit dem Zähneputzen, sobald die ersten Milchzähne durchgebrochen sind. Im Idealfall reinigen Sie die Zähne Ihres Kindes nach jeder Mahlzeit – mindestens zweimal täglich. Morgens und abends sollten Sie in jedem Fall zur Zahnbürste greifen. Bei den ersten Milchfrontzähnen ist eine Putzdauer von einer Minute ausreichend. Sobald das Milchgebiss vollständig ist, sollte jeder Putzvorgang mindestens zwei Minuten dauern.

Was muss ich bei der Ernährung beachten, damit die Zähne meines Kindes gesund bleiben?

Grundsätzlich sollten Sie auf eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung achten und Ihr Kind mit ausreichend Milch und Milchprodukten versorgen, denn diese sind reich an wichtigem Kalzium. Schokolade, Kekse und auch Fruchtsäfte sollten nur hin und wieder auf dem Speiseplan stehen. Dabei gilt: Besser einmal täglich eine Süssigkeit, etwa direkt im Anschluss an eine Hauptmahlzeit, als über den ganzen Tag verteilt. Beachten Sie ausserdem, dass viele sogenannte Kinderprodukte oftmals besonders stark zuckerhaltig sind.

 

Was bedeutet Nuckeln am Schnuller, an Daumen oder Finger für die Zähne meines Kindes?

Intensives Lutschen am Schnuller oder Finger erhöht das Risiko für unerwünschte Gebissveränderungen. So können sich durch Nuckeln die vorderen Zähne nach vorne und die hinteren Zähne nach hinten verschieben. Auch die umliegenden Gewebe können sich verformen. Daher unser Rat: Gewöhnen Sie Ihrem Kind mit Beginn des achten Monats den Schnuller ab. Sogenannte Entwöhnungssauger können Ihnen und Ihrem Kind dabei behilflich sein.

 

Mein Kind hat weisse Flecken auf den Zähnen – ist das schlimm?

Die Ursache für weisse Flecken auf den Zähnen liegt meist in einem unzureichend entwickelten Zahnschmelz. Bei älteren Kindern ist der Zahnschmelz häufig durch feste Zahnspangen oder Brackets demineralisiert. Auch eine Überversorgung mit Fluorid im Kleinkindalter kann weisse Flecken auf den Zähnen zur Folge haben. Waren die Milchzähne Ihres Kindes kariös, kann dies ebenfalls zu Zahnschäden in Form von weissen Flecken führen. Vereinbaren Sie einen Termin beim Kinderzahnarzt in Baden, damit wir den genauen Auslöser ausfindig machen können.

 

Mein Kind hat eine Nichtanlage eines bleibenden Zahnes. Ab wann ist ein Implantat sinnvoll?

Ein fehlender Zahn muss frühzeitig ersetzt werden, damit das Kieferwachstum nicht negativ beeinträchtigt wird. Zu der Frage, ob und wann ein Implantat bei Ihrem Kind sinnvoll ist, beraten wir Sie gerne ganz individuell in unserer Praxis Kinderzahnarzt Baden.

Unsere Leistungen

Echte Qualität kann man sehen – und spüren!

Terminanfrage